how to build a website for free

Auch Ford Mondeo vom Dieselärger betroffen?

Nach Medienberichten untersucht das Kraftfahrtbundesamt die Abgas-System von Ford

14.08.2017  Nach Medienberichten werde das Abgas-System  von Ford ebenfalls einer Überprüfung durch das Kratfahrtbundesamt unterzogen (KBA). So wird angegeben, dass der Verdacht bestehe, dass ein illegales  System eingesetzt werde, um die Abgasreinigung abzuschalten. Durch Ford werde bestritten, dass eine solche nicht legale Einrichtung verwendet würde. Es würden die aktuell vorgeschriebenen Abgasrichtlinen eingehalten. 


In Medienberichten wird demgegenüber angegeben, dass dem KBA Ergebnisse von Abgastests vorliegen würden, die Rückschlüsse auf mögliche nicht legale System zulassen würden.


Nachdem über unzulässige Abgagassystem von Porsche und AUDI in den letzten Tagen berichtet wurde, erfolgt die Berichterstattung nunmehr auch unter Einbeziehung von Ford.


Was bedeutet diese Nachricht für Halter von betroffenen Fahrzeugen? Die Tatsache, dass Ermittlungen eingeleitet wurden, bedeutet nicht, dass auch tatsächlich Versöße des Herstellers vorliegen würden. Die bloße Aufnahme von Prüfungen bedeutet nicht, dass nunmehr auch Halter von Ford-Diesel Fahrzeugen betroffen sein müssen. Es ist auch denkbar, dass die Überprüfungen zu keinem nachteiligen Ergebnis führen werden.


Wie können sich Halter der Fahrzeuge in dieser unklaren Situation verhalten? Eine Möglichkeit besteht darin, sich in die Käuferliste einzutregen, die wir für betroffene Dieselhalter führen. Im Rahmen unserer Einschätzung übermitteln wir dann Informationen, die wir für den Dieselärger als maßgeblich erachten. Der Eintrag in die Käuferliste ist für alle Beteiligten unverbindlich und löst keinerlei Verpflichtungen aus.


Gern stehen wir auch für einen kostenlosen Erstkontakt zur Verfügung. Sowohl den Erstkontakt, als auch den Eintrag in die Käuferliste erreichen Sie über die obigen Buttons.