free css templates

Weitere Artikel zu Dieselärger

Hartes Urteil gegen VW - Diesel-Fahrer kann vollen Schadensersatz und Zinsen verlangen

Das Landgericht Agsburg hat in einem sensationellen Urteil einem VW-Fahrer den vollen Kaufpreis zugesprochen, ohne Abzuege

Opel: Razzia bei Opel - für fast 100.000 Fahrzeuge sind Rückrufe angekündigt 

Die Opel - Standorte in Rüsselsheim und Kaiserslautern seien durchsucht worden, berichten Medien

Diesel Fahrverbot: Welche Fahrzeuge sind betroffen?

28.02.2018 Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts sind nicht alle Dieselfahrzeuge gleichermaßen betroffen.

Auch Ford Mondeo vom Dieselärger betroffen?

14.08.2017 Nach Medienberichten werden die Abgas-System von Ford ebenfalls einer Überprüfung durch das Kratfahrtbundesamt unterzogen (KBA). So wird angegeben, dass der Verdacht bestehe, dass ein illegales System eingesetzt werde, um die Abgasreinigung abzuschalten. 

Verjährung droht

Zum Jahresende 2017 droht vielen Käufern von Dieselfahrzeugen die Verjährung. Wer keine ausreichenden Maßnahmen unternimmt, läuft Gefahr, seine Ansprüche zu verlieren.

Landgericht Krefeld: VW-Vorstand kannte Dieselmanipulation 


Das Landgricht Krefed sieht es als erwiesen an, dass der Vorstand von der Rechtwidrigkeit der produzierten Dieselmotoren Kenntnis hatte.


Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen eingeleitet

Neben Strafverfahren gegen mehrere Mitarbeiter und einem Bußgeldverfahren gegen ein Vorstandsmitglied, würde jetzt auch ein millionenschweres Bußgeldverfahren gegen AUDI gefprüft,

Rechtsschutz wurde verurteilt, die Kosten zu tragen

'"Der Kläger hat einen Anspruch gegen die Beklagte aus dem Rechtsschutzversicherungvertag auf Tragung der Kosten für die außergerichtliche und erstinstanzliche Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die Volkswagen AG".
Das Gericht gab daher von der Kanzlei MAACK Recht & Steuern eingerichten Klage in vollem Umfange statt.

VW Volkswagen AG: "Abgasskandal" Schadensersatzansprüche der Autokäufer

25.09.2015 Käufer von Dieselfahrzeugen sind von dem "Abgasskandal" ebenfalls betroffen. Autokäufer von Fahrzeugen, die mit der umstrittenen Software ausgestattet sind, könnten nicht unerhebliche Ansprüche auf Schadensersatz oder Vertragsrückabwicklung haben.